Beratung: +49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Filzgleiter als Lärmschutz – so klappt’s auch mit dem Nachbarn

In Stadtwohnungen lebt es sich selten wirklich ruhig. Wenn Lärm jedoch zur Regel wird, ist der Streit mit dem Nachbarn meist vorprogrammiert. Dabei lassen viele Lärmquellen sich problemlos ausschalten. Wer statt festen Schuhen zu Filzpantoffeln greift und Tische sowie Stühle mit Filzgleitern ausstattet, hat seinem Untermieter bereits einen großen Gefallen getan. Ein Plädoyer für mehr Ruhe und Frieden in der Nachbarschaft.

Nachbarschaftsstreit muss nicht sein

Es muss nicht immer die Stereoanlage oder die Bohrmaschine sein. Wenn Krach und Lärm das Nachbarschaftsverhältnis belasten, hat das oft auch banale Gründe. Hüpfende Waschmaschinen, abendliches Staubsaugen, Getrampel mit lautem Schuhwerk oder polternde Stühle. Meist sind es die vermeidbaren Dinge, die den Nachbarn auf die Palme bringen.

Gegenseitige Rücksichtnahme heißt daher auch, sich selbstkritisch zu hinterfragen und wo es geht, auf Lärm zu verzichten beziehungsweise diesen zu reduzieren. Kaum jemand sagt etwas gegen schreiende Kinder oder die schwerhörige Großmutter vor dem Fernseher.  Wenn sich jedoch leicht vermeidbarer Krach dazugesellt, hat die Geduld eine Etage tiefer oft ein Ende. Denn hier wohnen in der Regel die Leidtragenden.

Vermeidbare Störquellen beheben

Eine dieser leicht vermeidbaren Störquellen sind etwa polternde und schrammende Stühle oder Tische auf dem Fußboden. Verstärkt werden diese meist noch durch fehlende Trittschalldämmung oder laute Bodenbeläge wie Fliesen oder Laminat.

Dem Verursacher ist das oft gar nicht bewusst. Gerade wer Kinder hat, lernt mit dem Lärm zu leben. Im täglichen Tumult am Mittagstisch nimmt sich das Schrammen und Poltern der Stühle meist noch harmlos aus. Und auch sonst gehen in geselligen Runden die beiläufigen Geräusche gern mal unter.

Filzgleiter für dauerhafte Ruhe

Wer auf die richtigen Möbelgleiter setzt, sorgt stattdessen dafür, dass auch die Nachbarn nichts mehr davon mitbekommen. Was den Lärmschutz betrifft, tun sich hier besonders Filzgleiter positiv hervor. Das Prinzip ist denkbar einfach. Ebenso wie festes Schuhwerk laute Trittgeräusche verursacht, gilt dies auch für die starren Stuhlbeine. Und ebenso wie Filzpantoffeln Abhilfe schaffen, lassen sich auch Möbel mit einer weichen Filzunterlage ruhigstellen.

Das hat zudem noch weitere praktische Vorteile. So wird das Verschieben der Möbel mit Filzgleitern deutlich erleichtert, und der Boden wird effektiv vor Kratzern geschützt. Selbst das Herunterstellen der Möbel nach dem Wischen läuft mit Filzgleitern vollkommen geräuschlos ab. Vorsichtshalber sollten Sie hiermit jedoch warten, bis der Boden getrocknet ist, da Filzgleiter Feuchtigkeit nicht gut vertragen.

Weitere Ideen zum Lärmschutz

Filzgleiter sind in vielen verschiedenen Modellen für die unterschiedlichsten Stühle erhältlich. Es lohnt sich jedoch auch, immer ein paar selbstklebende Filzgleiter im Haus zu haben. Denn auch Türklinken, Stuhllehnen, Mülleimer etc. lassen sich damit ausstatten, womit weitere Lärmquellen behoben werden. Probieren Sie es einfach aus. Ihr Nachbar wird es Ihnen danken.

Und noch ein Tipp: Wenn Sie Ihre Stühle bereits mit Filzgleitern ausgestattet haben, erzählen Sie doch ruhig Ihrem Nachbar von oben einmal etwas davon. Vielleicht versteht er den Wink ja.

Passende Artikel
Nagelgleiter-20mm Filzgleiter zum Nageln rund für Holzstühle
Einzelpreis pro Stück
ab 0,39 € *
moebel_gleiter_fuer_schwingstuhl Klemmgleiter Filz ohne Zapfen
Einzelpreis pro Stück
ab 0,92 € *
lamellenstopfen Stuhlstopfen Filz rund für Stahlrohrstühle
Einzelpreis pro Stück
ab 0,79 € *