Beratung: 49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Möbelgleiter-Designböden

Möbelgleiter für Designböden – auch Vinyl ist nicht unkaputtbar

Früher in fast jedem Haushalt zu finden, galten Bodenbeläge aus Vinyl irgendwann als eher billig und optisch wenig ansprechend. Zudem enthielten die Böden Schadstoffe, die als gesundheitsgefährdend eingestuft wurden.

Doch in jüngster Zeit hat sich das Image des guten alten Vinylbodens wieder stark gewandelt - das Vinyl feiert sein Comeback. Dank moderner und hochwertiger Verarbeitungstechniken kann es nahezu jede Optik annehmen und bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Vor allem Designböden im Holz- oder Fliesen-Look erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit und sind optisch kaum von der "echten" Variante zu unterscheiden. Im Gegensatz zu Holzböden oder Laminat ist Vinyl resistent gegen Sonneneinstrahlung, so kann es nicht an einzelnen Stellen zu unschönen Farbveränderungen kommen.

Gesetzliche Prüfkriterien garantieren zudem, dass der Boden frei von gesundheitsschädlichen Weichmachern ist. Bei der Anschaffung eines Designbodens sollten Käufer daher auf das sogenannte Ü-Zeichen beziehungsweise das CE-Siegel achten. Diese garantieren, dass eine Prüfung auf Schadstoffe erfolgt ist und dass Produkt und Produktion regelmäßig überwacht werden. Auch in puncto Umweltfreundlichkeit hat sich in der Branche in den vergangenen Jahren einiges getan, viele Hersteller haben sich mittlerweile zu nachhaltigen Wiederverwertungsverfahren und Recycling verpflichtet.

Designboden lässt sich unkompliziert verlegen

Dank seiner glatten Oberfläche ist ein Designboden sehr pflegeleicht, regelmäßiges Saugen oder feuchtes Wischen reichen in der Regel aus, um den Boden langfristig rein zu halten.  Da Vinyl wasserundurchlässig ist, kann es auch problemlos in Küche oder Badezimmer verlegt werden.

Ein weiterer Vorteil des Vinyl-Bodenbelags ist die einfache Handhabung bei der Verlegung - hier können Heimwerker auch problemlos selbst Hand anlegen. Viele Modelle werden wie auch Laminat als Klick-System angeboten, hierbei werden die einzelnen Elemente einfach ineinander geschoben, Übergänge sind kaum sichtbar. Allerdings empfiehlt es sich eine Trittschalldämmung anzubringen. Eine andere Möglichkeit einen Designboden zu verlegen, ist es, ihn mit dem Untergrund zu verkleben. Das ist natürlich etwas aufwendiger, aber deutlich langlebiger. Im Küchen- und Badbereich sollte darauf geachtet werden, dass ein wasserfester Kleber verwendet wird. Da ein Vinyl-Bodenbelag eine sehr geringe Höhe hat, kann er sogar auf einem bestehenden Fliesenboden verlegt werden. Die Entfernung eines Fliesenbodens ist gerade bei einer Fußbodenheizung äußerst aufwendig und zeitintensiv. Mit einem Vinyl-Belag können die Fliesen schnell abgedeckt werden, ohne dass dabei ein Wärmeverlust entsteht oder der Raum zu sehr an Höhe einbüßt.

Nicht zuletzt können Designböden durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Für 25 bis 50 Euro ist ein guter Boden schon im Fachmarkt erhältlich.

Möbelgleiter mit Filz oder PTFE sind für Designböden geeignet

Obwohl Designböden als äußerst robust gelten, sind sie keineswegs unkaputtbar. Spitze oder kantige Gegenstände können auch auf diesem Boden Spuren hinterlassen. Vorsicht sollte man vor allem bei Stühlen walten lassen. Denn Stühle werden täglich bewegt und über den Boden gerückt, auch wenn man größte Vorsicht walten lässt, kann es früher oder später zu Kratzern und Abriebspuren im Boden kommen.

Möbelgleiter mit einer PTFE-Beschichtung eignen sich optimal, um einen Designboden vor diesen unschönen Gebrauchsspuren zu schützen. Für empfindlichere Böden empfehlen wir Möbelgleiter Designböden mit einer Filzgleitfläche, da diese eine noch weichere Oberfläche aufweisen und den Boden noch mehr schonen. Dank der glatten Oberfläche der Filzgleiter können Sie Stühle so problem- und geräuschlos über den Boden bewegen ohne diesen zu beschädigen.

Je nach Stuhlmodell können Möbelgleiter Designböden zum Nageln oder Schrauben verwendet werden. Ein Klemmgleiter für Freischwinger ist die richtige Wahl für einen Schwingstuhl aus Rundrohr. Gerade Stahlrohrstühle weisen häufig scharfkantige Möbelfüße auf, die zu Beschädigungen im Designboden führen können. Hier empfiehlt es sich, Möbelgleiter Designböden zum Stopfen, Stuhlsocken oder Fußkappen einzusetzen. Achten Sie bei Stopfen und Kappen darauf, dass die Gleitfläche plan ist. Abgerundete Möbelgleiter Designböden belasten den Boden zu punktuell und können Dellen hinterlassen.

Um eine lange Haltbarkeit der Möbelgleiter Designböden und einen zuverlässigen Schutz des Bodens zu gewährleisten, sollten die Gleiter regelmäßig gereinigt und auf ihre Funktionalität hin überprüft werden. Beschädigte Möbelgleiter Designböden sollten unbedingt ausgetauscht werden.

Zuletzt angesehen