Beratung: +49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Transparente Gleitschalen – Tipps und Tricks für noch mehr Leistung

Die Montage von Möbeluntersetzern gestaltet sich denkbar einfach. So einfach, dass Kunden sich regelmäßig fragen, ob nicht doch ein Trick dabei ist. Im heutigen Montagetipp zeigen wir, wie Sie Möbelgleiter richtig einsetzen, und wie Sie mit wenig Aufwand noch mehr aus Ihren Untersetzern rausholen.

Möbeluntersetzer – mehr als eine Notlösung

Möbeluntersetzer kommen häufig dann zum Einsatz, wenn alle anderen Optionen ausscheiden. Wenn kein Gleiter richtig passen will, Nägel keine Option darstellen, oder alte Gleiter sich nicht entfernen lassen, sind Möbeluntersetzer aufgrund der einfachen Handhabung eine beliebte Alternative zu fest montierten Gleitern.

So unterschiedlich die Beweggründe, so vielfältig sind aber auch die Möglichkeiten, die Gleitschalen zu montieren. Vom einfachen Einsetzen bis zum Abstimmen der Gleiteigenschaften bieten die transparenten Möbeluntersetzer Eric und Emil verschiedene Optionen zur Individualisierung.

Variante 1: „Out of the box“

Am einfachsten ist es natürlich, die Möbeluntersetzer gemäß ihrem Wortsinn zu verwenden und schlicht unter die Möbelfüße zu legen. Hierfür ist keinerlei Montageaufwand nötig, und der Boden ist in Sekunden vor Beschädigungen durch harte oder scharfkantige Möbelfüße geschützt.

Besonders für schwere Möbelstücke und Polstermöbel bietet sich dieses Vorgehen an, da ein kurzes Anheben genügt. Der Nachteil: Die Möbel lassen sich danach zwar verschieben, sollten aber nicht erneut angehoben werden, da die Möbeluntersetzer keinerlei Klemmwirkung haben.

Variante 2: Klebeband für mehr Halt

Für leichte Sessel oder Tische ist es daher ratsam, die Untersetzer zusätzlich mit doppelseitigem Klebeband zu sichern. Das Klebeband wird vorab zurechtgeschnitten und einfach in die Gleitschale eingebracht. Auch bei dieser Variante genügt es, den Möbelfuß kurz anzuheben und danach vorsichtig in die Gleitschale abzusenken.

Grundsätzlich eignet sich hierfür jedes handelsübliche doppelseitige Klebeband. Um Unebenheiten am Möbelfuß auszugleichen, sind jedoch flexible Ausführungen aus Schaumstoff von Vorteil. Durch den verbesserten Halt bleiben die Gleiter auch bei gelegentlichem Anheben des Möbels sicher an Ort und Stelle.

Variante 3: Individuelle Gleitwirkung

Bevor die Gleitschalen fest verklebt werden, sollte ein Hauptaugenmerk jedoch den Bodenverhältnissen gelten. Ein weiterer Vorteil der Möbeluntersetzter ist nämlich, dass sie nachträglich mit Filzgleitern oder Möbelstoppern bestückt werden können. Und solche lassen sich am einfachsten vorab anbringen.

Ist der Boden also besonders glatt und das Möbelstück verrutscht ständig, kleben Sie einfach einen passenden Möbelstopper unter die Gleitschale. Ist er dagegen sehr empfindlich, sorgen selbstklebende Filzgleiter für einen nochmals verbesserten Bodenschutz mit optimalen Gleiteigenschaften.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Möbeluntersetzer gerade für schwere Möbelstücke eine praktische Alternative zu fest montierten Gleitern darstellen, die sich zudem mit einfachen Mitteln modifizieren lassen. Für bewegte Möbel, insbesondere Stühle, raten wir dagegen zu festen Stuhlgleitern, die auch hohen Belastungen und häufigen Bewegungen standhalten.

Bei Fragen zu unseren Gleitschalen sowie passenden Filzgleitern oder Möbelstoppern wenden Sie sich gern an unser Service-Team. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Passende Artikel
stuhluntersetzer Möbeluntersetzer rund transparent
Einzelpreis pro Stück
ab 0,84 € *
Eckige_Gleitschale_Eric-50x50_Moebelgleiter-Gleitschale Möbeluntersetzer eckig transparent
Einzelpreis pro Stück
ab 1,09 € *