Beratung: +49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Trendboden Sichtestrich – Das sollten Sie unbedingt wissen

Eigentlich als plane Unterlage für andere Bodenbeläge gedacht, mauserte sich der Sichtestrich in letzter Zeit zu einem „eigenständigem“ Bodenbelag. Doch was genau ist Sichtestrich eigentlich und wo kann er eingesetzt werden? Erfahren Sie hier, was Sie über den Designboden wissen müssen.

Vom Estrich zum Sichtestrich

Tatsächlich handelt es sich bei Sichtestrich um Estrich, der geschliffen wird. Die bekannteste Variante des Estrichs ist der Zementestrich, der aus einer speziellen Betonmischung besteht. Häufig werden in Häusern aber auch Estriche aus Splitt, Bitumen, Sand und Steinmehl oder Estriche aus Calciumsulphat verwendet.

Bevor der Estrich als reiner Bodenbelag genutzt wird, bedarf es weiterer Behandlung. Das hilft, die Oberfläche pflegeleicht und widerstandsfähiger und somit langlebiger zu machen. Zunächst wird der Estrich dazu abgeschliffen. Dies erfolgt in mehreren Stufen, die immer feiner werden. Solange, bis der gewünschte Glanz erreicht ist.

Unbedingt vom Fachmann verlegen lassen

Nach dem Schleifen wird eine Politur aufgetragen. Diese Politur sorgt dafür, dass die Oberfläche verdichtet wird und sichert Glanz und Farbe. Nach diesem Schritt können noch spezielle Beschichtungen aufgetragen werden, dazu aber später mehr.

Klassischerweise hat Sichtestrich gräuliche Farbtöne, je nach Art kann der Boden aber auch eingefärbt werden und erhält so eine ganz individuelle Optik. Auch Heizsysteme können problemlos in den Belag integriert werden.

Besonders wichtig ist eine professionelle Verlegung des Bodens. Denn letztlich hängt die finale Optik vom Geschick und der Erfahrung des Bodenlegers ab. In der Verlegung zeigt sich leider auch der Nachteil von Sichtestrich: Bis zu 30 Tage kann es dauern, bis der Boden belastet werden kann. Aber nach der Trocknungszeit können Sie sicher sein, einen langlebigen und hochwertigen Boden zu haben.

Möbelgleiter sind ein Muss

Langlebigkeit, Strapazierfähigkeit, Pflegeleichtigkeit und flexible Gestaltungsmöglichkeiten - all diese Eigenschaften machen den Sichtestrich zu einem idealen Bodenbelag, der in allen Räumen eingesetzt werden kann.

Trotz seiner Strapazierfähigkeit ist auch ein Bodenbelag aus Sichtestrich nicht vollkommen unempfindlich. Je nachdem wie stark der Boden geschliffen wird und welche Art der Versiegelung eingesetzt wird, können Stühle und Möbelstücke auch hier Kratzer auf der Oberfläche hinterlassen. Ein spezieller Schutz in Form von Möbelgleitern ist auch bei diesem Bodenbelag unverzichtbar.

Unser Service-Team hilft Ihnen bei der Auswahl

Welche Art von Möbelgleitern den besten Schutz bieten, hängt von der letzten Stufe der Oberflächenbehandlung ab. Als Faustregel gilt: Auf versiegelten Böden nutzen Sie am besten Möbelgleiter mit Filzgleitfläche, imprägnierte Böden sind mit Gleitern aus der Scratchnomore-Reihe gut geschützt.

Bitte beachten Sie, dass diese Faustregel nicht immer greift. Da die Arten der Oberflächenbehandlung sehr vielzählig und individuell sind, kann es sein, dass eine andere Lösung für Ihren Boden besser ist. Idealerweise testen Sie an einem Stuhl, ob der gewählte Gleiter der richtige für Ihren Bodenbelag ist. Unser Service-Team berät Sie gerne bei der Auswahl.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
nagelgleiter-filz-braun Filzgleiter zum Nageln rund für Holzstühle
Einzelpreis pro Stück
ab 0,44 € *
gelenkgleiter-fuer-stahlrohrstuehle Gelenkgleiter Filz rund für Stahlrohrstühle
Einzelpreis pro Stück
ab 1,36 € *
klemmgleiter-schwarz-mit-zapfen-gleitflaeche Klemmgleiter Filz mit Zapfen für Freischwinger
Einzelpreis pro Stück
ab 0,99 € *
Footclick-2-Set_10223 Scratchnomore Schraubgleiter Set „FootClick2“
Einzelpreis pro Stück
ab 1,83 € *
scratchnomore-moebelgleiter-chairfixx Scratchnomore Klemmgleiter „Chairfixx“
Einzelpreis pro Stück
ab 2,30 € *