Beratung: +49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Filz oder PTFE – welcher Möbelgleiter passt zu welchen Fliesen?

Fliesen gelten im Innenraum als besonders robuster Bodenbelag. Entsprechend unkompliziert sind sie bei der Wahl der Möbelgleiter. PTFE, Kunststoff, Filz – alles ist möglich. Und gerade das verunsichert manche Kunden. Wir zeigen die Unterschiede und erläutern, wann welcher Gleiter der Richtige ist.

Filz, PTFE oder Kunststoff – die Qual der Wahl

Zugegeben, viel Auswahl kann manchmal auch verwirren. Wenn Bodenbeläge gleich drei verschiedene Möbelgleiter erlauben, entscheiden letztlich Details. Von Vorteil ist es daher, die Unterschiede zu kennen und zu wissen, wo die persönlichen Präferenzen liegen.

Bei Fliesen bedeutet das konkret, dass man sich vor dem Kauf der Möbelgleiter drei Fragen stellen sollte: 1. Was habe ich für Fliesen und wie empfindlich sind sie? 2. Welche Möbelgleiter stehen prinzipiell zur Auswahl, und sind sie für mein Stuhlmodell erhältlich? 3. Sollten mehrere Gleiter infrage kommen, welche Eigenschaften sind mir am wichtigsten – Schutzwirkung, Gleitfähigkeit oder Langlebigkeit?

Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei Fliesen

Fliesen sind nicht gleich Fliesen, auch wenn sie gewisse Grundeigenschaften miteinander teilen. Sie sind hart, robust und pflegeleicht, unempfindlich gegen Feuchtigkeit und durch Fugen aus Mörtel miteinander verbunden. Fliesen im Innenbereich sind in der Regel zu allen Arten von Möbelgleitern kompatibel.

Ebenso zahlreich wie die Gemeinsamkeiten sind aber auch die Unterschiede. Was Möbelgleiter betrifft, unterscheiden wir zwischen Feinsteinzeug und Naturstein, matt oder glasiert, glatt oder strukturiert, weichen oder scharfen Kanten und großen oder kleinen Fugen. Naturstein ist meist empfindlicher als gebrannte Fliesen. Das gilt insbesondere, wenn er poliert ist und eine spiegelglatte Fläche erhalten werden soll. Auch offenporige Natursteine wie Travertin gelten als empfindlicher, sofern die Poren nicht gespachtelt sind.

Welcher Gleiter zu Ihren Fliesen passst

Wer empfindlichen Oberflächen ein Maximum an Schutz zukommen lassen möchte, ist zumeist mit Stuhlgleitern aus Filz gut beraten, da die weiche Oberfläche sogar auf lackierten Oberflächen oder Holzböden keine Spuren hinterlässt. Eine optimale Gleitfähigkeit ist bei Filzgleitern jedoch nur bei glatten Oberflächen gegeben.

Sind die Fliesen dagegen matt und stumpf oder stark strukturiert, kommen Filzgleiter gerade unter Last an ihre Grenzen. Hier empfehlen wir meist als erste Wahl Gleiter aus PTFE, deren exzellente Gleiteigenschaften auch auf rauen Oberflächen gegeben sind. Gleiches gilt für besonders tiefe oder breite Fugen sowie scharfkantige Fliesen mit gebrochenen Kanten. Da Filz unter solchen Bedingungen dazu neigt, in den Kanten hängenzubleiben und sich somit stärker abnutzt, ist auch hier PTFE die richtige Wahl. Normal breite Fugen und weiche Kanten sind für Filz hingegen kein Problem.

Persönliche Präferenzen: Sie haben die Wahl

Was ist also mit Stuhlgleitern aus Kunststoff? In der Regel empfehlen wir diese, wenn für das eigene Stuhlmodell keine PTFE-Gleiter verfügbar sind oder die Fliesen besonders robuste Gleiter erfordern, etwa bei sehr groben Fliesen im Außenbereich.

Und letztendlich ist es auch eine Frage der persönlichen Präferenzen. Wer maximalen Schutz will, wird auch den höheren Verschleiß oder die verringerte Gleitwirkung von Filzgleitern auf stumpfen Böden in Kauf nehmen. PTFE ist der perfekte Mittelweg – nicht so weich wie Filz, aber dennoch elastisch und stets gleitfähig. Und wer nach einem Gleiter für die Ewigkeit sucht, greift am besten zu Kunststoff. Die gute Nachricht: Falsch machen Sie auf Fliesen mit allen dreien nichts.

Passende Artikel
tobi-20b Filzgleiter zum Nageln rund für Holzstühle
Einzelpreis pro Stück
ab 0,44 € *
1286_0 Nagelgleiter PTFE rund für Holzstühle
Einzelpreis pro Stück
ab 0,84 € *
stuhlgleiter_fuer_fliesen Nagelgleiter rund aus Kunststoff für Holzstühle
Einzelpreis pro Stück
ab 0,30 € *