Beratung: 49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Welcher Gleiter ist der richtige für mein Stuhlmodell?

Selbstklebende Filzgleiter sind das wohl bekannteste Produkt unter den Möbelgleitern. Für kleines Geld sind sie in jedem Baumarkt zu erhalten. Doch eigentlich sind diese selbstklebenden Filzgleiter nicht die richtige Wahl, wenn es darum geht, Stühle mit einem Kratzschutz auszustatten.

Stühle werden tagtäglich bewegt und über den Boden gezogen. Durch die häufige Bewegung lösen sich die selbstklebenden Flächen schnell am Rand ab. Die Folge: Haare und Staubpartikel bleiben an der Klebefläche haften. Dies beeinträchtigt nicht nur die Funktionalität der Gleiter, sondern kann im schlimmsten Fall sogar den Boden beschädigen.

Gleiter zum Nageln und Schrauben für Holzstühle

Stattdessen greifen Sie besser auf spezielle Möbelgleiter zurück, die extra für die unterschiedlichsten Stuhlmodelle konzipiert wurden. Im Folgenden erhalten Sie einen kleinen Überblick, welche Gleiter man bei welchen Stuhlmodellen einsetzen kann.

Holzstühle statten Sie am besten mit einem Gleiter zum Nageln oder Schrauben aus. Diese Gleiter sind fest im Stuhlbein verankert und dadurch deutlich langlebiger als Filzgleiter zum Kleben.

Klemmgleiter sind die richtige Wahl für Freischwinger

Wenn Sie noch nie einen Möbelgleiter im Stuhlbein befestigt haben, nutzen Sie einen Nagelgleiter. Waren schon mehrmals Nagelgleiter montiert, kann es passieren, dass sich das Nagelloch geweitet hat und der Gleiter nun keinen richtigen Halt mehr findet. In diesem Fall empfehlen wir den Einsatz unserer Schraubgleiter.

Bei freischwingenden Stuhlmodellen ist für die Auswahl des Gleiters das Rohrgestell entscheidend. Bei Rohrgestellen aus Rundrohr setzen Sie am besten einen Klemmgleiter ein. Diese Gleiter erhalten Sie als Modell mit Zapfen und ohne Zapfen. Einige Hersteller statten ihre Stühle mit Lochbohrungen im Rohrgestell aus, hier sind die Klemmgleiter mit Zapfen ideal. Für ein Stuhlrohr ohne Lochbohrung wählen Sie einen Klemmgleiter ohne Zapfen. Damit die Gleiter ohne Zapfen sich nicht am Stuhlrohr verdrehen, werden sie mit einem doppelseitigen Klebeband zusätzlich fixiert.

Gelenkgleiter für schräge Stahlrohre

Freischwinger mit einem Gestell aus Flachstahl können Sie mit einem Kantrohrgleiter ausrüsten. Da die Kantrohrgleiter mit einem Zapfen ausgestattet sind, ist für diese Modelle eine Lochbohrung im Stuhlgestell erforderlich.

Die Möglichkeiten Stahlrohrstühle mit einem Gleiter auszustatten sind vielzählig. Hier ist vor allem wichtig, ob die Stuhlbeine senkrecht zum Boden stehen oder einen Neigungswinkel aufweisen. Stuhlstopfen sind die richtige Wahl für Stühle mit gerade stehenden Beinen, bei Stühlen mit schräg stehenden Beinen sollten diese jedoch nicht eingesetzt werden. Hier empfehlen wir den Einsatz von Gelenkgleitern. Diese Gleiter sind mit einem Kugelgelenk ausgestattet und passen sich daher ideal dem Neigungswinkel der Stuhlbeine an. So wird die Gleitfläche gleichmäßig belastet und eine zu schnelle Abnutzung verhindert.

Stuhlkappen für Gartenstühle

Einige Stahlrohrstühle weisen ein metrisches Gewinde in den Stuhlrohren auf. Spezielle Gewindegleiter, die Sie in verschiedenen Gewinden erhalten, sind hier die richtige Wahl. Eine weitere Möglichkeit Stahlrohrstühle mit einem Gleiter auszustatten, bieten Stuhlkappen. Diese sind vor allem für Stühle, die im Außenbereich genutzt werden, empfehlenswert. Die Kappen umschließen die Stuhlrohre fest, ein Eindringen von Feuchtigkeit wird so verhindert und die Stuhlrohre rosten nicht.

Für Holzstühle und Stahlrohrstühle können Sie alternativ zu den herkömmlichen Gleitern auch Stuhlsocken einsetzen. Mit unseren Stuhlbeinsocken schützen Sie nicht nur Ihren Boden, sondern können auch schöne farbliche Akzente setzen.

Wer Wert auf einen effektiven und langfristigen Bodenschutz setzt, sollte also unbedingt darauf achten, dass der Gleiter auch zum Stuhlmodell passt. Denn Stuhlgleiter ist nicht gleich Stuhlgleiter. Wenn Sie bei der Auswahl des Gleiters nicht sicher sind, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail, wir helfen Ihnen gerne weiter!