Beratung: 49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Nachhaltigkeit auch bei unseren Möbelgleitern.

Immer mehr unserer Möbelgleiter sind aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt.

Das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist aus unserer Sicht so wichtig, dass wir einige Produkte in unser Sortiment aufgenommen haben, deren Kunststoff nicht wie üblich aus dem Grundstoff Öl hergestellt ist, sondern aus einer Zuckerrohrbasis hergestellt wird. Somit sind die Gleiter, die eine Filzgleitfläche (Wollfilz) aufweisen, zu 100 % recylingfähig und schonen die fossilen Ressourcen. 


Braskem-Logo

Hierzu noch einige weiterfürhrende Informationen des Herstellers:

Das grüne Polyethylen (Green PE)  besitzt die gleichen Eigenschaften wie herkömmliches Polyethylen (PE) und kann auf bestehenden Produktionsanlagen ohne Anpassungen verarbeitet werden. Im Gegensatz zur Herstellung von fossilem PE dient nicht Öl sondern aus Zuckerrohr gewonnenes Ethylen als Basis zur Herstellung von Green PE.

Jede Pflanze bindet während ihres Wachstums  durch Photosynthese CO2 und lagert den Kohlenstoff in Form von Biomasse ein. Dadurch, dass Green PE auf Zuckerrohr basiert, speichert jede Tonne dieses Kunststoffes mehr als  2 Tonnen CO2 und bindet den Kohlenstoff über den gesamten Produkt-Lebenszyklus. Durch den Einsatz eines nachwachsenden Rohstoffes ist Green PE zudem ein wichtiger Schritt, um fossile Ressourcen zu schonen.  

Das Recycling von Green PE ist vergleichbar mit dem von konventionellem Polyethylen. Somit ist Green PE zu 100% recyclingfähig und kann voll in bestehende Polyethylen-Stoffströme integriert werden. 


Der eingesetzte Kunststoff (das Rohmaterial) wird von der Fa. Fkur geliefert.

Doch nicht nur bei unseren Produkten legen wir großen Wert auf eine nachhaltige Produktion, auch ein klimafreundlicher Transport unserer Waren ist uns sehr wichtig. Gemeinsam mit unserem Logistikpartner DHL versenden wir unsere Pakete im Rahmen des GoGreen-Programms klimafreundlich und umweltschonend.

GoGreen ist ein Umweltschutzprojekt der Deutschen Post – DHL, mit dem sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt hat, die CO2-Effizienz bis 2020 im Vergleich zum Basisjahr 2007 um 30 Prozent zu verbessern. Bei jedem Transport von Waren, egal ob Briefe, Pakete oder Frachtgüter, entstehen für die Umwelt schädliche Treibhausgase. Diese Gase werden von DHL nach einem Verfahren ermittelt, das auf den Prinzipien des "GHG Protocol for Products" basiert. In Übereinstimmung mit den Vorgaben des Kyoto-Protokolls werden diese Emissionen dann durch weltweite Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Durch die klimaneutralen GoGreen Produkte und Services konnte die AFUNA Filzgleiter GmbH im Jahr 2014 insgesamt 5,86 t CO2 -Emissionen kompensieren und so einen wichitgen Beitrag zum Klimaschutz leisten!

Die Projekte, die für das GoGreen-Programm ausgewählt werden, werden basierend auf ihren Vorteilen für Umwelt und lokale Gesellschaft ausgewählt. So wird nicht nur ein Beitrag zur Senkung der Emissionen geleistet, sondern gleichzeitig auch für die Wirtschaft in weniger entwickelten Ländern und für die Menschen vor Ort. Neben Wiederaufforstungsprogrammen in Uganda und Panama werden so beispielsweise auch Projekte zum effizienten Kochen in Lesotho und Honduras gefördert oder pedalbetriebene Wasserpumpen für die Bevölkerung in den ländlichen Regionen Indiens angeschafft.

Die Berechnung und der Ausgleich der Emissionen werden jährlich von der unabhängigen Prüfgesellschaft Société Générale de Surveillance (SGS) verifiziert.


Umweltschutz und nachhaltiges Handeln bestimmen auch unser Denken.
Bei Fragen oder Anregungen zu diesem Thema freuen wir uns auf Ihr Feedback.

Ihr Filzgleiter Team
Zuletzt angesehen