Beratung: +49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Ratgeber: Welcher Boden für welchen Raum?

Parkett, Laminat, Fliesen oder doch lieber Teppich? Die Auswahl an Bodenbelägen ist enorm, da fällt eine Entscheidung nicht leicht, zumal der Bodenbelag ja im Idealfall auch viele Jahre bleiben soll. Wir zeigen Ihnen, welcher Bodenbelag was kann und wo er verlegt werden kann.

Parkett - der Alleskönner

Wer Wert auf Natürlichkeit legt, kommt an Parkett nicht vorbei. Das Echtholz punktet nicht nur mit seiner Optik, sondern reguliert auch Feuchtigkeit und Temperatur im Zimmer. Besonders Barfußläufer schätzen Parkett wegen des weichen und warmen Trittgefühls. Einer der größten Vorteile ist sicherlich die Möglichkeit zur Renovierung. Hat das Parkett nach jahrelanger Benutzung Kratzer und Macken abbekommen, kann es einfach abgeschliffen und die Oberfläche neu behandelt werden.

Vor allem in Wohnzimmer, Schlafzimmer und Flur macht Parkett eine gute Figur. Was früher als No-Go galt, ist heute auch kein Problem mehr – Parkett in Feuchträumen wie Küche und Bad. Wichtig ist nur, dass Sie eine passende Holzart und Verlegetechnik wählen. Wenn Sie sich für Parkett in Bad oder Küche entscheiden, lassen Sie sich unbedingt von einem Fachmann beraten.

Laminat - robuste Vielfalt

Laminat hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der beliebtesten Bodenbeläge entwickelt – und das aus gutem Grund. Der Pflegeaufwand ist gering, das Preis-Leistungsverhältnis gut und dank modernster Drucktechnik sind der Dekorvielfalt kaum noch Grenzen gesetzt.

Der robuste Bodenbelag eignet sich besonders gut für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Flure. Laminat kann zwar auch in der Küche verlegt werden, ist aber sicherlich nicht die erste Wahl. Denn Laminat ist empfindlich gegen Feuchtigkeit. Zwar ist die Oberfläche versiegelt, aber das schützt nur bis zu einem gewissen Grad. Eine weitere Schwachstelle sind die Fugen. Dringt dort Feuchtigkeit ein, können die unteren Schichten aufquellen.

Kunststoffböden - Comeback eines Klassikers

Bodenbeläge aus Kunststoff wie PVC oder Vinyl haben ihr schlechtes Image vergangener Tage längst abgeschüttelt. Die Qualität hat sich erheblich verbessert, in der Regel wird bei der Produktion auf schädliche Weichmacher verzichtet.

Pflegeleicht, hygienisch, nässebeständig – vor allem diese Eigenschaften machen Kunststoffböden zu einem idealen Bodenbelag für Küche und Bad. Natürlich können Kunststoffböden auch in allen anderen Räumen verlegt werden, da die Oberfläche aber empfindlich gegen Kratzer ist, sollte man im Kinderzimmer doch besser auf einen anderen Bodenbelag zurückgreifen.

Linoleum - die natürliche Alternative zu Kunststoffböden

Im Unterschied zu PVC und Vinyl wird Linoleum aus organischen und mineralischen Rohstoffen hergestellt und punktet daher wie auch das Parkett mit Natürlichkeit. Linoleumböden sind sehr pflegeleicht und strapazierfähig, allerdings nicht nässebeständig.

In der Küche und im Bad sollten Sie daher besser auf einen Linoleumboden verzichten. Für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Flur ist Linoleum aber eine sehr gute Wahl.

Fliesen - langlebige Allrounder

Fliesen gelten als der robusteste Bodenbelag. Sie sind langlebig, nässebeständig, pflegeleicht und hygienisch. Ideale Voraussetzungen für die Verlegung in Küche und Bad. Aber auch in Flur und Wohnzimmer machen Fliesen eine gute Figur.

Mittlerweile gibt es sogar Fliesen in Holzoptik, die die Robustheit von Keramik mit dem wohnlichen Charakter des Naturmaterials Holz vereinen. Einziger Nachteil: Wer keine Fußbodenheizung hat, kann auf Pantoffeln nicht verzichten, denn Fliesen können sehr kalt werden.

Teppich - weiche Fasern sorgen für Wohlfühlgefühl

Ganz anders sieht es bei Teppichboden aus. Teppich ist sehr fußwarm und weich. Und dazu auch noch schalldämmend. Er wird daher gerne in Schlafzimmer, Wohnzimmer und Kinderzimmer verlegt. Für Küche und Bad sind die saugfähigen Fasern hingegen völlig ungeeignet.

Kork - ideal für Barfußläufer

Wer gerne barfuß läuft, sollte auch einen Boden aus Kork in Betracht ziehen. Der natürliche Bodenbelag ist angenehm warm und dazu auch noch gelenkschonend. Wie Teppich eignen sich Korkböden sehr gut für Schlafzimmer und Wohnzimmer.

Hier finden Sie alle Bodenbeläge und deren Eigenschaften auf einen Blick:

Bodenbelag           Eigenschaften            besonders geeignet für     
Parkett

fußwarm

langlebig

natürlich

renovierbar

Wohnzimmer

Schlafzimmer

Flur

Laminat

pflegeleicht

strapazierfähig

große Dekorvielfalt

Wohnzimmer

Schlafzimmer

Flur

Kunststoffböden (PVC, Vinyl)      

pflegeleicht

langlebig

hygienisch

nässebeständig

preisgünstig

Küche

Bad

Wohnzimmer

Flur

Linoleum

pflegeleicht

strapazierfähig

nachhaltig

Schlafzimmer

Wohnzimmer

Flur

Fliesen

pflegeleicht

langlebig

hygienisch

nässebeständig

strapazierfähig

Küche

Bad

Flur

Wohnzimmer

Teppich

schalldämmend

weich

fußwarm

Wohnzimmer

Schlafzimmer

Kinderzimmer

Kork

fußwarm

natürlich

elastisch und dadurch gelenkschonend

Wohnzimmer

Schlafzimmer

Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.