Beratung: +49 (0)201 5074926-0 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr

Kork als Bodenbelag – nachhaltig und hygienisch

Wer das Wort Kork hört, wir zunächst vermutlich an den Verschluss einer Weinflasche denken. Aber Kork kann viel mehr als nur als schnöder Stopfen zu dienen, er eignet sich auch hervorragend als Bodenbelag. Warum? Das zeigen wir Ihnen.

Kork wird aus der Rinde der Korkeiche hergestellt. Dazu müssen die Bäume nicht gefällt werden, sie werden lediglich geschält. Nach der Ernte wächst die Rinde wieder nach, nach ein paar Jahren kann dann erneut geerntet werden. Alte Korkbodenbeläge können problemlos recycelt werden. Kork ist somit ein sehr nachhaltiger Bodenbelag.

Gute Wahl für Allergiker

Als Bodenbelag ist Kork sehr zuträglich für ein gesundes Raumklima. Korkböden sind frei von Weichmachern und Schadstoffen, zur Herstellung werden wasserbasierte Polyurethan- oder Acrylatharze verwendet. Das natürliche Material wirkt antibakteriell und zieht keinen Staub an. Für Allergiker ist Korkboden daher eine ausgezeichnete Wahl.

Bodenbeläge aus Kork sind sehr elastisch, das macht sie zum einen sehr robust. Zum anderen gibt die Oberfläche beim Laufen nach, das ist besonders schonend für Gelenke und Wirbelsäule.

Optisch wandelbar

Auch die Raumakustik profitiert von einem Bodenbelag aus Kork. Kork ist schalldämmend, der Raum- und Trittschall wird durch einen Korkboden deutlich reduziert. Außerdem ist Kork fußwarm, selbst im Winter steht Barfußlaufen nichts im Wege.

Ein weiteres Plus: Dank moderner Digitaldruckverfahren kann Kork nahezu jede Optik annehmen. Wem die klassische Optik nicht gefällt, kann einen Korkbelag wählen, der in Holz- oder Fliesenoptik bedruckt ist.

Kork besser nicht in Bad und Küche verlegen

Ist Kork also der perfekte Bodenbelag? Leider nicht ganz, auch Kork hat einige wenige Nachteile. Aufgrund seiner geringen Wärmeleitfähigkeit eignet sich Korkboden nicht für das Verlegen auf einer Fußbodenheizung.

Kork an sich ist zwar wasserundurchlässig, mit zu viel Nässe sollte der Bodenbelag aber nicht in Berührung kommen, denn er kann aufquellen. Von einer Verlegung in Bad und Küche ist daher abzuraten. Auch zu viel Sonnenlicht ist für Kork nicht gut, unter UV-Strahlung kann sich Kork verfärben.

Tags: Kork, Korkboden
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.